Teilnahmebedingungen

Ziele

Der Sächsische Ausländerbeauftragte führt im Rahmen seiner überparteilichen Öffentlichkeitsarbeit 2020 einen Fotowettbewerb zum Interkulturellen Taschenkalender  mit dem Titel "Was gibt mir Zuversicht" durch. Gesucht werden selbsterstellte Bilder, Grafiken oder andere Sinnsprüche die verdeutlichen, was für den Autor Zuversicht vermittelt.

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen darf jede Bürgerin und jeder Bürger mit und ohne Migrationshintergrund, mit festem Wohnsitz im Freistaat Sachsen. Bei Personen unter 18 Jahren ist die Zustimmung der Erziehungsberechtigten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer notwendig.

Die Teilnahme erfolgt mit einem Beitrag, der den in dieser Ausschreibung genannten Kriterien entspricht. Der Beitrag wird nur zum Wettbewerb zugelassen, sofern vollständige Angaben auf der Website www.meineheimatsachsen.de eingereicht werden. Bei einer Gruppenarbeit sind die Unterlagen durch eine Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner einzureichen.

Der Sächsische Ausländerbeauftragte ist in seiner Kommunikationsarbeit überparteilich und an das Neutralitätsgebot gebunden. Nicht zugelassen werden Beiträge, die für oder gegen eine konkrete Partei oder einzelne Kandidaten werben oder die von Parteigruppierungen oder Parteien nahestehenden Organisationen erstellt worden sind.

Beiträge, die Verächtlichmachungen, Diskriminierungen oder Beleidigungen jedweder Art enthalten, werden nicht zum Wettbewerb zugelassen.

Die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer müssen alleiniger Inhaber der Urheberrechte an den eingesandten Materialien sein. Mit der Einsendung stellen sie den Sächsischen Ausländerbeauftragten frei von Rechten Dritter.

Die Einsendungen sollen in digitaler Form erfolgen. Akzeptiert werden die Formate PNG, JPG und PDF.

Ein Ausschluss aus dem Wettbewerb erfolgt durch die Geschäftsstelle des Sächsischen Ausländerbeauftragten, ohne die Verpflichtung zur Angabe von Gründen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Veröffentlichung der Einsendungen durch den Landtag

Die Einreichungen sollen noch während des laufenden Wettbewerbs auf den verschiedenen Kommunikationskanälen des Sächsischen Ausländerbeauftragten (Twitter, Website, Publikationen, Newsletter) veröffentlicht und ggf. dort beworben werden. Sie werden außerdem auf der Internetseite des Wettbewerbs veröffentlicht. Der Einreichungszeitpunkt hat keinerlei Einfluss auf das Auswahlverfahren der Preisträger. Die vorherige, spätere oder zeitgleiche Veröffentlichung des eingereichten Beitrags durch den Urheber selbst ist kein Hindernis zur Teilnahme am Wettbewerb. Eine Auswahl der Einsendungen wird im Interkulturellen Taschenkalender des Sächsischen Ausländerbeauftragten abgedruckt. Der Kalender wird kostenfrei abgegeben.

Einsendeschluss

Einsendeschluss ist der 31. August 2020, 18.00 Uhr. Die Preisträger werden zunächst persönlich informiert und in der Folge per Pressemitteilung bekanntgegeben.

Preise

Unter den nominierten Einsendungen werden drei Sachpreise (Tablet, Powerpacks, Accuspeaker) und weitere Anerkennungen verlost.

Datenschutz

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich mit der Nutzung und Speicherung der von ihnen angegebenen Daten für die Durchführung des Wettbewerbs sowie im Falle des Gewinns mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden. Die persönlichen Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht gewonnen haben, werden im Anschluss gelöscht, die veröffentlichten Beiträge bleiben aber auf den Kanälen des Sächsischen Ausländerbeauftragten öffentlich. Es gelten die Datenschutzhinweise des Sächsischen Landtags von 2/2019.

 

Impressum